PCM - Was ist ProcessCommunication?

PCM IST MEHR ALS EIN KOMMUNIKATIONSMODELL

 

Wissenschaftlich fundiert und validiert:

​PCM wurde anhand von zahlreichen wissenschaftlichen Studien entwickelt. Das Kommunikations-Know-How kann schnell und effektiv angewandt werden, den die verschiedenen Persönlichkeitsmuster (-typen) werden eindeutig und lebensnah beschrieben und sind in kurzer Zeit für jeden erkennbar.

 

Individuelle Persönlichkeitsprofile:

Jeder Mensch hat seine eigenen unverwechselbare Persönlichkeitsstruktur, die sich aus sechs Persönlichkeitstypen zusammensetz und in Form eines Gebäudes dargestellt wird. Diese Persönlichkeitsarchitektur ermöglicht es, individuelle Verhaltensweisen zu verstehen und zu erklären.

 

Vorhersagbarkeit von Distressverhaltensweisen:

Dies ist eines der wertvollsten Instrumente von PCM. Mit PCM können Verhaltensweisen unter normalen und schweren Stressbelastungen klassifiziert und beschrieben werden. Die Kenntnis dieser Verhaltensweisen ermöglicht uns ein besseres Stressmanagement sowie die konstruktive Gestaltung von Beziehungen mit anderen - auch unter Stressbelastung.

Da wir mit PCM auch die eigenen, typenspezifischen Verhaltensweisen unter Distress bestimmen können, entwickeln wir im Coaching geeignete Interventionen, um unsere negativen Verhaltenssequenzen in positive umkehren können. Dies macht das PCM-Modell besonders wertvoll.

WO SETZEN WIR PCM-COACHING EIN?

 

Individuelles Coaching

Potentiale erkennen & Strategien entwickeln

 

Teamcoaching

Fähigkeiten und Stärken erkennen & bestmöglich freisetzen & fördern, Interaktionsprozesse werte- & potentialfokusiert stärken

 

Kommunikations- und Konflikttrainings

konstruktiv streiten auch mit unterschiedlichen Persönlichkeiten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mag. Boris Zalokar & Elke Blümel-Zalokar, MSc office@zalokar.at