Entspannungsmethoden

Um gesund und leistungsfähig zu sein und Krankheiten vorzubeugen, muss das vegetative Nervensystem immer im Gleichgewicht sein. An- und Entspannung sollten sich die Waage halten. Nach einer Aktivierung benötigen wir wieder Entspannung. In dieser Phase finden wichtige Regenerationsvorgänge im Körper statt. "Leere Speicher" werden wieder gefüllt.

 

Um mit Stress und Belastungen gut umgehen zu können, benötigen wir gut geladene Akkus. Während der Abbau von Stressoren und der Aufbau von Ressourcen mittel- und langfristigen Maßnahmen zur Stressreduktion darstellen, unterstützen Entspannungsverfahren einerseits kurzfristig - die Entspannungswirkung kann unmittelbar spürbar sein - und auch langfristig.

 

Die kurzfrisitge Wirkung der Entspannungsübung spiegelt sich in der Reduktion des Erregungsniveaus wider, z.B. Reduktion des Blutdrucks und der Muskelspannung, Beruhigung unserer Herztätigkeit, Verlangsamung der Atmung, eine bessere Durchblutung der Hände und Finger, eine Beruhung unserer Hirnaktivität, Verbesserung der Verdauung usw.

 

Langfristig gesehen führen Entspannungsübungen zu einer höheren Belastbarkeit, wir sind gelassener, ruhiger und auch selbstsicherer. UND wir haben über Entspannungsübungen die Möglichkeit, selbstregulativ in innere vegetative Prozesse eingreifen zu können - z.B. bei Angst und Panik oder Schmerzen. Dies erhöht insbesondere unsere Selbstkompetenz sowie unsere Selbstwirksamkeit im Umgang mit verschiedenseten Herausforderungen des Alltags.

 

Seit nunmehr 20 Jahren beschäftige ich mich mit Entspannungsmethoden unterschiedlichster Art. In zahlreichen Fortbildungen für PsychotherapeutInnen, Klinischen/Gesundheits-PsychologInnen und MedizinerInnen habe ich mein Wissen und meine Erfahrung in Ausbildungskursen weitergeben können.

 

In unserer Praxis begleiten wir unsere KlientInnen mit folgenden Entspannungsmethoden:

  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
  • Biofeedback
  • Methoden aus der Klinischen Hypnose und Trancearbeit, Selbsthypnose
  • Imaginationsübungen
  • Atemmeditation
  • Achtsamkeitsübungen

 

Und wenn es um Entspannung und Regeneration geht, kommt bei unseren Angeboten eines fast immer dazu - die entspannende Aktivierung und der wohltuende Ausgleich über Bewegung - z.B. mit Nordic Walking, Radfahren, Laufen.........

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mag. Boris Zalokar & Elke Blümel-Zalokar, MSc office@zalokar.at